Rezept: „Confit“ von der Gänsekeule

martinsgans ohne

Wir servieren Ihnen unsere Gänsekeule nach einem alten französischen Rezept. Hierbei wird die Keule gepökelt*, 24 Stunden im Kühlschrank gelagert und danach im Gänseschmalz mit einem Drittel Wasser gegart.

Bitte rechnen Sie pro Kilogramm Keule 12 Gramm Pökelsalz, welches Sie bei Ihrem Metzger sicherlich kaufen können und vergessen sie nicht, mit frisch gemahlenen Pfeffer zu würzen.

Weiterlesen: Rezept: „Confit“ von der Gänsekeule

Rezept: Creme von der Petersilienwurzel mit frischem Rahm

Die Petersilienwurzeln waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Weiterhin die Zwiebel schälen und würfeln. Butter im Topf zerlassen und die Petersilienwurzel mit den Zwiebeln anschwitzen.

Achten Sie bitte darauf, das es keine Farbe annehmen soll. Nun zu je einem Teil frischer Sahne und ein Teil Gemüsefond angießen. Die Flüssigkeit soll alles gut bedecken.

Weiterlesen: Rezept: Creme von der Petersilienwurzel mit frischem Rahm

„Confit“ von der Gänsekeule

martinsgans ohne

Die Gänsesaison hat begonnen!

Wir servieren Ihnen unsere Gänsekeule nach einem alten französischen Rezept. Hierbei wird die Keule gepökelt*, 24 Stunden im Kühlschrank gelagert und danach im Gänseschmalz mit einem Drittel Wasser gegart. Nachdem die gekochten Gänsekeulen ausgekühlt sind, werden diese mit dem ebenfalls kalten Schmalz begossen und können im Kühlschrank mehrere Tage aufbewahrt werden.

Weiterlesen: „Confit“ von der Gänsekeule

15. Oktober 2012 - Eröffnung

DSC 1497

Das Hildener Traditionslokal „Fachwerk“ wird mit neuem Leben erfüllt und  öffnet am Montag, den 15. Oktober 2012 als „Landpartie im Fachwerk“ seine Pforten.